Archiv für März 2016

Extrem Daneben lädt ein zum Mitmachen

Wie auf unserer Releaseveranstaltung am 18.3. angekündigt, findet morgen ab 18:15 Uhr unser Einsteiger_innentreffen im Rosa-Luxemburg-Haus (AStA/ Goßlerstraße 16a) statt.

Auf dem Treffen wollen wir Einblicke in unsere Arbeit geben und anstehende Projekte vorstellen und diskutieren.

Wer Interesse an einer Mitarbeit in unserer Initiative hat, ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen.

18. März: Releaseveranstaltung: Grundsätzliches zum NSU-Komplex

Freitag 18. März 2016 | 20 uhr | T-Keller (Göttingen)

Am 18. März ist es endlich so weit! In einem kurzen Vortrag stellen wir euch im T-Keller ab 20 Uhr unser Grundsatzpapier zum NSU-Komplex vor und im Anschluss wollen wir bei einem leckeren Getränk und schöner Musik mit euch ins Gespräch kommen! Wir freuen uns Drauf!

Aus der Broschüre:
»In Abgrenzung von Begriffen wie „Netzwerk“, „Trio“ oder gar „Bande“ wird im Kontext des NSU auch von Komplex gesprochen. Dieser Begriff bezeichnet die strukturelle und personelle Verstrickungen bundesrepublikanischer Sicherheitsbehörden mit dem NSU. Zudem verweist er darauf, dass der Kern des NSU auf ein gut funktionierendes UnterstützerInnenetz zurückgreifen konnte und zugleich von einer weit verbreiteten ideologischen Kontinuität bis in die bürgerliche Mitte hinein profitieren konnte. Dies fassen wir als strukturellen Rassismus, auf den wir im Folgenden weiter eingehen. Wir haben im Zuge unserer Auseinandersetzung mit dem NSU-Komplex fünf Dimensionen ausgemacht, die miteinander verschränkt sind und alle zusammen genommen zu einer radikalen Gesellschaftskritik führen: 1. Die Antirassistische, 2. die antifaschistische, 3. die justizkritische, 4. die demokratische und 5. die antikapitalistische Dimension.«

Mehr und aktuelle Infos: https://www.facebook.com/events/1137209672964446/